Starker Auftritt des FCH zahlt sich aus

Bei Red Stars Reserven verloren
die Horgner nach 50 Minuten
zwar verletzungsbedingt ihren
Sturmtank Artiq, aber nicht die
Partie. Der Angreifer hatte schon
in der 5. Minute das 1:0 für die
Gäste markiert, worauf Janicijevic
erhöhte (20.). Letzterer
erstickte die druckvollen Ausgleichsbemühungen
der Stadtzürcher
kurz vor Ablauf des ersten
Durchgangs mit dem 3:1 im
Keim. Zuvor war Bakolli die Latte
in die Quere gekommen. Miskovic
sorgte mit Horgens viertem
Tor (70.) für klare Verhältnisse.